...was im Vorfeld alles zu tun ist

Im Frühjahr 2005 hat unser Bürgermeister alle interessierten  Gemeindemitglieder zu einer Vorstellung des Festjahres 2007 eingeladen. In diesem Jahr, vor  850 Jahren, wurde Cadolzburg das erste mal urkundlich erwähnt. Nach einem Rückblick der 800-Jahr-Feier Cadolzburgs im Jahre 1957, stellte er die geplanten Hauptveranstaltungen im Festjahr 2007 vor. Nachdem die anwesenden Vereine und Gemeindemitglieder nach möglichen Rahmenveranstaltungen gefragt wurden, fand man zahlreiche Freiwillige für die benötigten Arbeitsgruppen, die die verschiedenen Veranstaltungen planen und gestalten.
Die Arbeitsgruppe Festwochenende und Festumzug hat sich bereits in zahlreichen Versammlungen getroffen. Der Gedanke ist, dass alle Gemeindemitglieder an dem Festwochenende mitwirken könnten!! Deswegen wurden bestimmte Voraussetzungen festgelegt. Die wichtigste ist, dass alle, die mitwirken, es ehrenamtlich tun. Das bedeutet zum Beispiel, wenn ein Verein an einer Verköstigungsstelle etwas anbietet, geht der Erlös an die Gemeinde. Es bedeutet aber auch, dass der Verein keine Ausgaben hat, da die Gemeinde die Auslagen bezahlt. 
Angestrebt wird auch, dass sich so viele wie möglich historisch kleiden. Um das Geplante den Bürgern zu vermitteln, wurden unter anderem die Anlieger persönlich informiert. Außerdem wurde am 17. Januar 2006 von uns für die interessierten Vereine ein Infoabend abgehalten. Wir informierten über das Festgelände, den geplanten Verlauf des Festes, Gewandung, mittelalterliche Speisen und die Art und Weise wie sich jeder ins Fest einbringen kann.
Hier einige Impressionen dieses Abends:    

An der Tafel wurden verschiedene mittelalterliche Speisen angeboten, vom Hirsebrei über Gulasch, Eintopf, Rindfleisch, verschiedene Beilagen und Soßen zu mittelalterlichem Fladenbrot mit Griebenschmalz und Süßspeisen.
Der Abend war mit 58 Personen die 40 Vereine vertraten gut besucht und ein voller Erfolg.

 

Anlässlich der 850-Jahr-Feier Cadolzburgs wurde eine Stadtwache ins Leben gerufen. Nach einem Aufruf durch die Gemeinde meldeten sich etliche Freiwillige, um bei der Stadtwache mitzuwirken.
Um der Stadtwache ein historisches Aussehen zu verleihen, wurde diese komplett mit entsprechenden Gewändern ausgestattet. Damit das Auftreten der Stadtwache einen möglichst authentischen Rahmen erhielt, wurde diese im Waffendrill und Marschieren unterwiesen. 
Nach erfolgreicher Ausbildung wurde die Stadtwache am 07.01.2007 im Rahmen des Neujahrsempfangs vereidigt. Die Stadtwache wird an verschiedenen Veranstaltungen des Festjahres teilnehmen und zu bewundern sein.

  Hier  noch ein paar Bilder von der Ausbildung

  
klick aufs Bild


Vervollständigt wird die Stadtwache durch mehrere Trommler und Fanfarenbläser, die ebenfalls in historischen Gewändern gekleidet sind.

Fanfaren und Trommler

 

Es haben  sich schon viele Berufsstände aus unserer Gemeinde bereiterklärt am Fest mitzuwirken. Vom Apotheker über den Schmied bis zum Zimmermann und vielen vielen anderen....(siehe Mitwirkende) Für diese werden aus Stangen und Schwartenmaterial Unterstände gebaut.

Zur Zeit wird das Material für diese Unterstände geschlagen.

Hier nun Bilder der gefertigten Buden und Unterstände.

zurück